Springe zum Inhalt

Weihnachten – Reim dich oder …


Ok. Weihnachten ist die Zeit der Reime.
Meist ein: Reim dich, oder ich schlag dich.
Also habe ich auch kurz gebastelt.
Seid bitte gnädig.
(Ich kann das besser, nur nicht jetzt.)

 

Weihnachts - Zeit

Weihnachten, du kommst zu schnell,
war doch eben Sommer noch.
Doch die Lichter leuchten hell,
fast aus jedem Fensterloch.

Wo die Nacht stockdunkel war,
und alle Leute hetzten,
kehrt nun Stille in die Bar;
der Wirt kehrt raus die Letzten.

Lohnt sich nicht, das Geld ist all.
Ging drauf für die Geschenke.
Fast der ganze Erdenball
drückt sich die Handgelenke.

Danach fressen wir uns satt.
Nie denken wir an Morgen.
Wenn wir liegen völlig matt,
sind kurz gelöscht die Sorgen.

Wer hat viel und wer hat mehr?
Geiz ist geil, denn wir voll Gier.
Aber bleibt die Seele leer,
reicht uns niemals das zur Zier.

Dabei ist es doch so leicht.
Schenke Zeit, ist mehr Profit.
Geh zum Nachbar, einer reicht.
Nehm ihm eine Kerze mit.